WVM, Werbeverlag mahnt weiter…

…, obwohl bereits mit anwaltlichen Schreiben vom 23.10.2009 sowie mit einer Klage vom 12.11.2009 der Forderung entgegengetreten wurde.

Wegen einer möglichen Forderung der Fa. WVM, Werbeverlag GmbH Mönchengladbach wurde RA Seeholzer am 23.10.2009 mit der Interessenwahrnehmung beauftragt.

Darauf fertigte RA Seeholzer ein Anfechtungsschreiben. Dieses ging der Fa. WVM am 27.10.2009 zu. Da die Fa. WVM auf die Aufforderung, das bereits gezahlte Geld zurückzuzahlen nicht reagierte, reichte RA Seeholzer am 12.11.2009 beim AG Mönchengladbach-Rheydt (23 C 694/09) Klage ein.

Trotzdem mahnte die Fa. WVM mit Schreiben vom 04.12.2009 weiter und forderte die Mandanschaft zur Zahlung auf.

Solch ein Verhalten ist schlicht unseriös oder lässt mutmassen, dass eine Absicht dahinter steht, doch noch an das Geld zu gelangen.

Oder (eine Vermutung) die WVM Werbeverlag GmbH ist einfach schlecht organisiert…

Other Posts

There are 3 comments. Add yours.

Archive