WVM, Mönchengladbach kann (vollständige) Erfüllung nicht nachweisen

Die Fa. WVM, Mönchengladbach unterliegt in einem Prozeß vor dem AG Hamburg Harburg.
Das Gericht wies dies Klage der Fa. zum größten Teil ab und legte der Klägerin (WVM) die Kosten des Verfahrens auf. Kann die Anzeigenfirma nicht den Nachweis erbringen, die vertraglichen Verpflichtung vollständig erfüllt zu haben, hat sie keinen Anspruch auf Zahlung des vereinbarten Entgelts. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Anzeigenfirma die Verteilung des Werbeobjektes „Info Ratgeber für Eltern“ nicht vollständig oder nur mangelhaft erbracht hatte (AG Hamburg Harburg, U. v. 16.07.2009 649 C 107/09).

Other Posts

Archive