Intermedia

Tag Archives

Adressbuchfirmen und ihre Helfer – keine Angst vor Inkassofirmen

Immer wieder kommt es mal vor, dass Post an ausländische Adressbuchfirmen nicht zugestellt werden kann.

Bei zwei Firmen ist das in der Vergangengheit immer vorgekommen.

Indermedia AG Ltd / Medya Tanitim Tic Ltd

Zum einen bei der Fa. Intermedia AG Ltd mit Sitz in Istanbul und der Fa. Medya Tanitim Tic Ltd. ebenfalls mit Sitz in Istanbul. An keine der beiden in Istanbul benannten Adressen konnten die internationalen Einschreiben / Rückscheine zugestellt werden.

Astoria Finance / Hogan & Frey, London

Dafür meldete sich für die Fa. Intermedia AG Ltd. direkt die Fa. Astoria Finance aus London und behauptete, man sei dort mit der „Forderungsabwicklung beauftragt“ worden. Im Auftrag von Intermedia AG Ltd. stelle man deshalb eine Rechnung.

Nachdem man mit anwaltlichen Schreiben klargestellt hatte, es gäbe keine Forderung und man würde gerne wissen wollen, woraus Astoria den Forderungseinzug betreibe, kam eine weitere Fa. aus London ins Spiel.

Die Fa. Hogan & Frey aus London behauptete nun, sie sein von Astoria Finance Ltd. beauftragt worden.

Nachdem nun auch Hogan & Frey aufgefordert wurde darzulegen, woraus denn das Recht zum Forderungseinzug hergeleitet würde, bekamen wir einen 2-seitigen Brief, indem wir darüber aufgeklärt wurden, warum und wieso denn der Vertrag mit Intermedia wirksam sei.

Kein Wort darüber, wieso man berechtigt sei, die Forderung beizutreiben.

Seit Juni 2013 haben wir von Hogan & Frey, London nichts mehr gehört.

Das nennt man wohl einen nachhaltigen Forderungseinzug.


Neben Firmen wie Medya Tic und Intermedia AG aus Istanbul weitere Fa. Lexfati S.R.L.

Adressbuchfirmen wie Medya und Intermedia mit vorgeblichem Sitz in Istanbul finden Nachahmer.

Ein weiteres „Mitglied“ dieser „Familie“ ist die Fa. Lexfati S.R.L. aus MD-2036 Chisinau mit dem Geschäftsführer Lascu Serghei.

RA Seeholzer liegen Formulare aus August und Oktober 2012 dieser Firma vor.

Danach versucht Lexfati einen Eintrag unter branchen-local.com zu verkaufen.

Die Aufmachung des Formulars hat sehr starke Ähnlichkeit mit dem von Medya und Intermedia.

„Branchenbuch der Region“, Bar_Code Balken auf der rechten Seite.

Bestimmte Daten sind schon im Formular eingetragen und man „zwingt“ den Leser förmlich dazu, Veränderungen bzw. Ergänzungen vorzunehmen.
Nur, in Wirklichkeit besteht ja gerade keine Geschäftsbeziehung. Darüber täuschen natürlich die eingetragenen Daten hinweg, obwohl im ganz, ganz Kleingedruckten extra ein solcher Hinweis aufgenommen ist.

Vertragslaufzeit 3 Jahre, Kosten pro Jahr Euro 960,00.

Man darf also gespannt sein, ob man von dieser Firma noch weiteres zu lesen bekommen wird.


Vorsicht vor neuem Branchenverzeichnis aus Istanbul!

Ein Mandant von RA Seeholzer legt diesem ein Formular der Firma

Intermedia AG Ltd. Nisbetlye Mah. Barbaros Bulvari No. 102, 34349 Istanbul

für das Verzeichnis unter

diegewerbeseiten.com  zur Prüfung vor.

Das Formular ist ähnlich gestaltet wie das anderer Firmen wie z.B. der Medya Tanitim Tic Ltd. ebenfalls mit vorgeblichem Sitz in Istanbul.

Das Formular der Intermedia suggeriert zunächst einmal, dass man mgl. schon in einer Geschäftsbeziehung stehe, weil ja bereits Daten eingetragen sind. Dann wird auf einem Korrekturabzug und Gratiseintrag hingewiesen.

Erst im unteren Text, der deutlich kleingedruckter und damit schlechter zu lesen ist, wird darauf hingewiesen, dass, soweit man das Formular ergänze und unterzeichnet zurücksende, ein sog. „Pluseintrag“ zustande komme.

Die sog. „Pluseintrag“ hat folgende Konsequenz:

– Kosten für den Eintrag jährlich € 960,00 zzgl. USt.

– Vertragslaufzeit 3 Jahre !
Verlängerung, wenn nicht vor Ablauf der Vertragslaufzeit schriftlich per Einschreiben gekündigt wird

– Das Recht der Fa. Intermedia, bestehende Verträge an Dritte abzutreten

– die Veröffentlichungsdomain zu ändern

– Gerichtsstand soll Istanbul sein, türkisches Recht soll gelten

Also, wer dieses Formular unterschreibt, könnte ein Problem haben. Es empfiehlt sich in jedem Falle eine Beratung und zwar so schnell wie möglich, wenn man gemerkt hat, dass da etwas nicht stimmt. Meist nach Zugang der 1. Rechung.


Archive