betrug

Tag Archives

Gewerbeauskunft-Zentrale.de und Öffentliches Gewerberegister – unterschiedliche Namen, aber gleiche Masche

Die beiden Firmen ÖGR Verwaltung GmbH, Löwenbergerstr. 4, 10315 Berlin mit dem Geschäftsführer Luca Melenk sowie die Firma GWE-Wirtschaftsinformations GmbH, Hauptstr. 34, 40597 Düsseldorf, mit dem Geschäftsführer Sebastian Cyperski haben auf den ersten Blick wenig miteinander zu tun, weil beide Firmen Ihren Sitz in verschiedenen Städten haben.


Staatsanwaltschaft Mainz erhebt Anklage gegen Verantwortliche von Direkt Marketing

Die Staatsanwaltrschaft Mainz (Rheinland Pfalz) hat Anklage gegen Frau Christina Winter sowie gegen M. Winter wegen des Verdachts des Betrugs erhoben. Dies wurde uns heute bestätigt.

Diese beiden Namen stehen eng im Zusammenhang mit der Fa. Direkt Marketing aus Welgensheim bzw. Grömitz. Diese hatte in der Vergangenheit für einen Info-Prospekt „Neubürger und Bürger“ versucht, Gewerbetreibende und andere Geschäftsleute zum Abschluss eines entsprechendes Werbevertrages zu bewegen.

Nach unserer Information ist die Anklagschrift bei der Staatsanwaltschaft raus, es liegt aber noch kein Eröffnungsbeschluss des zuständigen Gerichts vor.

Es bleibt abzuwarten, was der zuständige Richter am Strafgericht aus dieser Anklage machen wird.


GWE gewerbeauskunftzentrale.de unter Betrugsverdacht – Razzia

Nach einem Artikel des Kölner Stadtanzeiger vom 02.10.2013

http://www.ksta.de/frechen/staatsanwaltschaft-razzia-wegen-verdachts-des-betruges,15189184,24514858.html

soll die Staatsanwaltschaft (StA) Düsseldorf umfangreiche Durchsuchungen bei solchen Firmen vorgenommen haben, die mit der GWE (gewerbeauskunftszentrale.de) im Zusammenhang stehen.

Darunter sollen sich auch drei Anwaltskanzleien befinden.

Der Vertrag mit der gewerbeauskunftzentrale soll für 24 Monate zustande kommen, wobei pro Jahr € 569,06 brutto zu zahlen sind (Stand: 04-2013), mithin für 24 Monate € 1.138,12.

Insofern sind die Zahlen aus dem Artikel des Kölner Standtanzeiger nicht ganz richtig.

Anders als viele andere Staatsanwaltschaften, scheint die StA Düsseldorf davon überzeugt zu sein, dass die Aufmachung des Formulars der Gewerbeauskunft-Zentrale.de GWE GmbH auf Täuschung abzielt.

Nun, bei 4500 Straf-Anzeigen dürfte es auch schwer fallen zu behaupten, es handele sich bei dem Hereingefallenen nur um einen Einzelfall.

 


Archive