Weblog

RTL, Rechtsanwalt Posch und die GWE

Rechtsanwalt Posch ist im Auftrag und in Zusammenarbeit mit RTL wieder einmal den Verantwortlichen der GWE gewerbeauskunftzentrale auf die Pelle gerückt.

Soweit wurde dazu in der Sendung vom 20.11.2013 berichtet.

Mittlerweile ist durch die Staatsanwaltschaft Düsseldorf und die Presse auch bestätigt, das umfangreiche Ermittlungstätigkeiten gegen die GWE und andere Personen, die mir ihr im Zusammenhang stehen sollen, durchgeführt wurden.

Etwas irritierend wenn nicht irreführend ist es sicherlich dann, wenn am Schluss des Berichtes etwa sinngemäß behauptet wird:

„Nur der Einsatz und die Recherchetätigkeiten von RA Posch hätten dazu geführt, dass es zu dem groß angelegten Ermittlungsverfahren gekommen sei. „

 

Dem wäre sicherlich nicht zu widersprechen, wenn Kollege Posch für die 4.500 Anzeigen verantwortlich wäre, die der Staatsanwaltschaft vorliegen sollen oder er über 4.500 Mandate allein gegen die GWE vertreten würde.

Ich bin der Ansicht, dass dem nicht so ist.

Vielmehr sind es die vielen tausend Kollegen, die in ihrer täglichen Praxis sich für die Interessen ihrer Mandanten eingesetzt  und sich gegen die Ansprüche der GWE verwahrt haben und dafür Sorge getragen haben, dass Strafanzeigen erstattet worden sind.

Insofern weicht der Praxisalltag des Kollegen Posch, so wie ihn das RTL darstellt, schon im Wesentlichen von der Praxis der Mehrheit seiner Kollegen ab.

Kein betriebswirtschaftlich vernünftig denkender Anwalt „jagt“ den „Gegnern“ aufwendig hinterher, wenn er lediglich nach Streitwert und RVG bezahlt wird. Stundenhonorare sind in solchen Praxisfällen wie mit der GWE eher die Ausnahme.

Other Posts

There are 2 comments. Add yours.

Archive