Schweizer Adressbuchfirma aus Lucerne…

… lässt nicht locker und mahnt den Mandanten, trotz Hinweis der Vertretung durch Rechtsanwalt Seeholzer, weiterhin direkt an.

Obwohl RA Seeholzer für seinen Mandanten am 06.01.2009 eine Anfechtungserklärung abgegeben hatte und darauf hinwies, dass die zukünftige Korrespondenz über sein Büro zu führen sei, schickte die Fa.  am 15.01.2009 eine 2. Mahnung direkt an den Mandanten.

RA Seeholzer hält diese Vorgehensweise für absichtlich. Dahinter steht wohl der Versuch, durch Unachtsamkeit bei dem Mandanten würde die Rechnung doch noch gezahlt werden. Und ist das Geld erstmal überwiesen, wird es für die Mandanten in Deutschland schwierig, ihr Geld zurück zu erhalten.

Other Posts

Archive