Zackig schnell, das AG Winsen (Luhe)

Zackig schnell, das AG Winsen (Luhe)

Im Oktober 2012 wurde mein Mandant von der Fa. Nerus AG aus der Schweiz mit einem Anzeigenvertrag „gesegnet“, den der Mandant so garnicht wollte und an dem rechtlich eine Menge auszuzetzen ist.

In der Folgezeit meldete sich dann eine IFAG Ltd. aus England mit dem Hinweis darauf, man habe sich die Forderungen der Nerus AG übertragen lassen und fordere nun die Ansprüche in eigenem Namen ein.

Im November 2013 schreibt RA Seeholzer Nerus AG als urspünglichem Forderungsinhaber wie auch die IFAG Ltd. als neuem  Forderungsinhaber an und verweist darauf, dass der Vertrag nicht wirksam geworden ist, die Einrede der Nichterfüllung erhoben wurde und die Willenserklärung des Mandanten nachträglich angefochten wurde.

Im Dezemeber 2013 erhält RA Seeholzer ein Schreiben der Fa. IFAG Ltd. Man könne garnicht verstehen, es sei doch alles in Ordnung, der Kunde sei zur Zahlung verpflichtet.

Am 17.01.2014 reichen wir eine negative Festellungsklage gegen IFAG Ltd. in London vor dem Amtsgericht Winsen (Luhe) in Niedersachsen ein. Diese geht am 21.01.2014 dort ein.

Am 28.01.2014 verfügt das Amtsgericht bereits, dass die Beklagte (=IFAG Ltd.) binnen zwei Wochen nach Zustellung der Klage Verteidigungsbereitschaft anzeigen soll und binnen weiterer zwei Wochen Klagerwiderung einreichen soll.

Das nenn ich mal ne schnelle Bearbeitung! Chapeau!

Other Posts

Archive