Media Verlag Limited auf Kundenfang

Eine Firma aus Olpe berichtet RA Seeholzer über das Geschäftsgebaren der Fa. Media Verlag Limited. Dazu die Mitarbeiterin der Fa.

Sowohl heute (26.04.)  als auch am Freitag (23.04) vergangener Woche wurde bei uns der Versuch eines Betruges in Zusammenhang mit einer von uns geschalteten Anzeigen in der Informationsbroschüre der Stadt Netphen, Auflage 5 (Bürgerbroschüre). Per Telefon wurden wir um nochmalige Bestätigung /Freigabe der entsprechenden Anzeige gebeten- ein entsprechendes Fax traf kurze Zeit später ein. Die Broschüre ist allerdings letzte Woche gedruckt und verschickt worden (allerdings nur an unseren Kunden direkt und nicht an uns) und steht auch auf der Internetseite dert Stadt Netphen zum Download bereit. Dort wurde von o.g. Firma ein Screenshot unserer Anzeige angefertigt und als Fax an uns geschickt.

Das Auftragsformular, welches per Fax einging  ist nach Ansicht von RA Seeholzer nicht geeignet einen wirksamen Werbevertrag zu begründen.

U.a. deswegen, weil das Verteilungsgebiet mit PLZ 5**** bezeichnet, viel zu gross und unbestimmt ist.

Auf jeden Fall sollte man sich, falls man doch das Formular unterschrieben haben sollte, anwaltlich beraten lassen und zwar von einem Anwalt, der sich mit der Gestaltung dieser Formulare auskennt.

Other Posts

Archive