Muralis Marketing AG mahnt…

Die Muralis Marketing AG hatte einem Mandanten von RA Seeholzer ein Formular übersandt. In diesem wurde mit der Hand die sog. automatische Vertragslaufzeit gestrichen. Soweit so schlecht…

Denn der potentielle Kunde geht davon aus, dass bei einem Jahr Laufzeit auch (wenn überhaupt) nur ein Druck vorgenommen wird.

Dem ist nach den AGB’s der Firma Muralis aber nicht so. Denn im Kleingedruckten heisst es 

„Das Vertragsverhältnis beinhaltet vier kostenpflichtige Auflagen. „

Das wird regelmäßig übersehen. Bei Kosten von € 1.200,00 (Stand: Januar 2010) pro Auflage kommen dann innerhalb eines Jahres € 4.800,00 zusammen.

Im Übrigen hält RA Seeholzer das im Formular benannte Verteilungsgebiet als für zu unbstimmt. Die Vornahme der Verteilung in einem Gebiet mit Leitzone 2xxxx reicht eben nicht aus, um eine Werbewirksamkeit zu belegen. Die übrigen 500 Exemplare sollen dann in einem Gebiet in der gesamtem Bundesrepublik weiter verteilt werden.

Ob die für eine Werbewirksamkeit eines kleinen, mittelständischen Betriebs ausreicht, ist mehr als fraglich.

Other Posts

Archive