KWH, Hamburg unterliegt erneut vor Gericht

Die Firma KWH aus Hamburg, vertreten durch die Gesellschafter Achim und Ralf Kufner, Kieler Str. 99, 22769 Hamburg hat erneut vor dem Amtsgericht Hamburg Altona eine Schlappe hinnehmen müssen.

Das Amtsgericht Hamburg Altona (314B C 331/09) hatte sich durch RA Seeholzer dahingehend überzeugen lassen, dass zwischen dem Kunden und der KWH kein wirksamer Insertionsvertrag zustande gekommen ist bzw. dieser wegen arglistiger Täuschung wirksam angefochten worden ist.

In dem Versäuminsurteil vom 13.11.2009 wird festgestellt, dass die Fa. KWH keinen Anspruch aus dem vorgeblichen Insertionsvertrag habe und das die Fa. KWH  aussergerichtliche anwaltiche Kosten erstatten müsse.

Die Fa. KWH hat diese aussergerichtlichen Kosten genau 1 Woche nach Zustellung des Urteils auch ausgeglichen.

Other Posts

Archive