Weblog

GWE Wirtschaftsinformations GmbH – gewerbeauskunft-zentrale.de – verzichtet

Über die GWE ist in den vergangenen Wochen viel berichtet worden. U. a. die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft hatte im Raum Köln umfangreich gegen die Fa. GWE ermittelt.

Im November 2010 hatte eine ev. – luth. Gemeinde aus Norddeutschland Rechtsanwalt Seeholzer den Auftrag erteilt, gegen die GWE vorzugehen, nachdem man dort das bekannte Formular der gewerbeauskunftzentrale unterschrieben hatte.

Nachdem man in der Gemeinde gemerkt hatte, dass es sich dabei um ein kostenpflichtiges und nicht um ein kostenloses Geschäft ging, denn für den Eintrag sollte die Kirchengemeinde pro Monat € 39,95 zzgl. Umsatzsteuer zahlen wurde das vermeintliche Rechtsgeschäft angegriffen.

Das brachte die gewerbeauskunftzentrale nicht davon ab, einen Anwalt aus Hannover einzuschalten, der die Forderung der GWE beitreiben sollte.

Zwischendurch versuchte es die GWE nochmal selber und schaltete später das Inkassobüro Deutsche Direkt Inkasso aus Köln ein. Von dort aus wurde die Kirchengemeinde zuletzt mit Schreiben aus Mai 2013 aufgefordert die Rechnung der gewerbeauskunft-zentrale zu zahlen.

Auf Empfehlung des Rechtsanwaltes verhielt sich die Gemeinde weiter ruhig und zahlte nicht.

Verzicht auf Forderung

Im Oktober 2013 erfolgt die plötzliche Kehrtwendung der GWE.

„Da Sie keinen typischen Gewerbebetrieb führen, sind wir aus Kulanz bereit, auf die Begleichung unserer Kostenrechnung zu verzichten“.

Heißt es in dem Schreiben vom 19.10.2013.

Das es auch noch andere Gründe gibt, wonach man gegen diesen Kunden keine Ansprüche hat, bleibt zumindest in diesem Schreiben unerwähnt.

„Sollten Sie noch weitere Anschreiben von der DDI GmbH oder Anwaltskanzlei Mölleken erhalten, können Sie diese Schreiben als gegenstandlos betrachten.“

Dieser Satz macht nach unserer Auffassung deutlich, dass die Geschäftsführung der GWE gar nicht genau weiß, wen sie wann zu welchem Zeitpunkt mit der Beitreibung der Forderung beauftragt hat.

Über drei Jahre hat nun diese aussergerichtliche Auseinandersetzung mit der GWE gedauert.

Deutlich wird hier eines.
Nur wer sich zeitig der Hilfe eines Spezialisten im Umgang mit Adressbuchfirmen bedient, kann sich mit einer solchen Firma wie der GWE auseinander setzen, ohne dabei zusetzen zu müssen.

Other Posts

Archive