Fa. In Print lässt nicht locker

Die Fa. InPrint mit (vorgeblichem) Sitz in England, lässt nicht locker und verfolgt hartnäckig das Zahlungsbegehren gegen die Mandantschaft von RA Seeholzer, obwohl das vermeintliche Rechtsgeschäft vom 15.07.2008 bereits am 09.09.2008 angefochten worden ist.

Es wird auch mit einem Inkassobüro namens AktivaInkasso zusammengearbeitet. Während das Inkassobüro die Beitreibung der 1. Rechnung erledigt, kümmert sich InPrint selbst (zunächst) um die Folgerechnung.

Mal sehen, wie lang das noch so andauert.

Other Posts

Archive