Fa. AVUS Marketing, Magdeburg mahnt, obwohl Anfechtung etc. erfolgte

Die Fa. Avus Marketing, Magdeburg läßt eine Infobroschüre Neubürger und Bürger „Tatort Kinder-Chat“ herstelle. Dem RA Seeholzer liegt das Exemplar 14-09 vor.

Unabhängig davon, dass dies nicht besonders professionell wirkt sind lediglich 10 Anzeigen dort geschaltet. Ob davon auch entsprechend 1.000 Exemplare (wie vertraglich) verteilt worden sind, wird von AVUS nicht bestätigt.

Nachdem RA Seeholzer für seinen Mandnaten die Anfechtung/Kündigung am 03.03.2009 erklärt hatte, schrieb die Fa. AVUS mit Schreiben vom 05.03.2009 zurück:

„….nach Prüfung unserer Unterlagen hat Ihre Mandanstchaft  … , mit unserem Haus einen Werbevertrag mit einer einmaligen Werbeschaltung (kein Jahresvertrag mit vier Auflagen) abgeschlossen. …“

Eben dies hat RA Seeholzer mit Schreiben vom 03.03.2009 bestritten und gleichzeitig die Einrede der Nichterfüllung erhoben. Dazu hat AVUS aber bisher keine Stellungnahme abgegeben.

Mit Schreiben vom 03.06.2009 erhält der Mandant eine 1. Mahnung direkt zugestellt.

Also, AVUS hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben…

Vielleicht doch eine negative Feststellungklage…?

Other Posts

Archive