Englische Anzeigenfirma läßt nicht locker…

… und beauftragt, wenn wundert es noch, die Fa. AktivaInkasso. Diese englische Anzeigenfirma arbeitet auch mit einem Unternehmen aus Bad Kreuznach zusammen, welches die Verteilung der Werbebroschüre übernimmt.  Bad Kreuznach scheint ein gutes Pflaster für solche Firmen zu sein.

Interessant erscheint hier auch der Umstand, dass das Anfechtungsschreiben des RA Seeholzer vom 03.12.2008 mit Schreiben vom 09.12.2008 auf englischem Briefkopf beantwortet wurde, verschickt wurde der Briefe aber nicht aus England, sondern über das Briefzentrum 55 in Deutschland. Da legt den Verdacht nahe, dass die oben bezeichnete Firma in Wirklichkeit nur einen „Schein“-Sitz in England hat, um möglicherweise Rückzahlungsklagen entgegen zu wirken.
Hatte die Fa. noch mit Schreiben vom 09.12.2008 ein Geschäftskonto bei der HypoVereinsbank BLZ 550 204 86 so hatte sich das im Januar 2009 erledigt. Möglicherweise mag die HypoVereinsbank solche Kunden nicht so gerne.

Other Posts

Archive