Digimedia GmbH, Bad Kreuznach lässt nicht locker

Im November 2009 wird RA Seeholzer ein Mandat gegen die Fa. Digimedia GmbH, Bad Kreuznach erteilt.
RA Seeholzer wendet sich daraufhin mit Schreiben vom 24.11.2009 an die Fa. Digimedia und weist darauf hin, dass nach seiner Ansicht ein wirksamer Vertrag nicht zustande gekommen ist.

Mit Schreiben vom 14.12.2009  nimmt  die Fa. Digimedia Bezug auf das Schreiben von RA Seeholzer und behauptet das Gegenteil.

Am 11.05.2010 schaltete die Fa. Digimedia das Inkassobüro AktivaInkasso ebenfalls mit Sitz in Bad Kreuznach ein. Daraufhin erhält auch das Inkassobüro das Schreiben von RA Seeholzer zur Kenntnis.

Obwohl also die Fa. Digimedia weiss, dass die Forderungen aus dem vermeintlichen Insertionsvertrag nicht akzeptiert werden, erhält das Mandat von RA Seeholzer mit Schreiben vom 29.06.2010 eine sog. Folgerechnung.

Warum die Fa. Digimedia  nicht zunächst versucht klären zu lassen, ob ein Anspruch dem Grunde nach überhaupt besteht, werden weiter Rechnungen versandt.

Other Posts

There are 33 comments. Add yours.

Archive