Das verdient eine Erwähnung!

Über die Fa. Medya Tanitim Tic Ltd. mit Sitz in Istanbul wurde hier bereits berichtet. Diese arbeitet mit einem „Offerten-Formular“ für branchenauskunft-24.com.

Zur Beitreibung der Forderung schaltet Meyda die DeMa Debitoren Management GmbH & Co.KG mit Sitz in Neustadt/Aisch ein.

Nachdem RA Seeholzer mit Schreiben gegenüber Medya also auch DeMa eine entsprechende Anfechtungserklärung etc. abgegeben hat, reagiert die Fa. DeMa mit Schreiben vom 08.11.2011 prompt.

Auf über 4 Seiten (!), eng und klein beschrieben,  werden u.a. Rechtsausführungen dazu gemacht, wieso Einwendungen etc. gegen das vorgebliche Vertragsverhältnis unzutreffend sind.

Dazu werden mehrere Urteile des BGH zitiert und der Versuch unternommen, davon zu überzeugen, dass die von RA Seeholzer vertretende Rechtsansicht unzutreffend ist.

Es ist aus Sicht des RA Seeholzer bemerkenswert, dass eine Firma wie Medya oder DeMa, die an die Berechtigung der geltend gemachten Forderung glaubt und das Vertragsverhältnis für wirksam erachtet, bereits aussergerichtlich so „lange“ Rechtsausführungen macht.

Dies spricht nach Ansicht von RA Seeholzer dafür, dass man sich der Problematik des versendeten Formulars durchaus bewusst ist und man im Wege der „Totschlag-Argumentation“ versucht, den Kunden bzw. seinen Anwalt „einzuschüchtern“.

Ob die erteilten Hinweise der DeMa zum Aufbau des von Medya genutzten Formulars dann auch gerichtlich standhalten, ließe sich wohl nur durch einen Zivilrechtsstreit klären.

 

 

 

 

Other Posts

Archive