Ärzte im Schussfeld

Ärzte sind offensichtlich eine beliebte Klientel bei Adressbuchbetreibern.
So erhielt ein Mandant des RA Seeholzer, der diesen im Zusammenhang mit einem Fall gegen die Fa. Temdi United Lda. Lisabon beauftragt hatte, ein Eintragungsformular der Fa. PTS Marketing Gmbh, Frankfurt am Main. Dabei geht es um den Eintrag in einem Verzeichnis unter aerzte-auskunft.net.

Unabhängig davon, dass man sich fragt, wie diese Firmen an die Daten  des Mandanten gekommen sind fällt auf, dass die Gestaltung der Formulare nach wie vor darauf ausgelegt ist, nicht deutlich werden zu lassen, dass es um einen kostenpflichtigen Vertrag gehen soll. 

Nur bei sehr, sehr (!) genauem Lesen, könnte dem Leser auffallen, dass man hier für einen Internetadressbucheintrag bei der Fa. PTS Marketing GmbH, für 2 Jahre einen Betrag von € 1.512,00 netto zahlen soll.

Es ist an dieser Stelle schon sehr fraglich, ob einem solchen Betrag eine entsprechende Gegenleistung gegenüber steht.

Desweiteren sollte man auf die Verlängerungsklausel achten. Kündigt der Kunde nicht fristgemäß, verlängert sich der Vertrag möglicherweise und nach dem Willen der Adressbuchfirma um ein weiteres Jahr.

Other Posts

There are 4 comments. Add yours.

Archive